Računovodstvo, IT rešitve in davčno svetovanje

Unija Smart Accounting d.o.o.
Tržaška cesta 515
1351 Brezovica pri Ljubljani
+386 1 360 20 00
+386 3 060 30 01

Kapucinski trg 11

4220 Škofja Loka

+386 4 506 04 00

Sončni Log 7

1370 Logatec

+386 1 360 20 47

Ljubljanska cesta 28

8000 Novo mesto

+386 1 360 20 26

Petrovče 256

3301 Petrovče

+386 3 424 43 11

Titova cesta 2a

2000 Maribor

+386 2 205 88 37

Rožna ulica 4

5280 Idrija

+386 5 777 55 00

Pristaniška ulica 8

6000 Koper

+386 5 777 40 10

+386 1 360 20 00

fb fb fb fb
30. marca, 2017

KMU-Investitionszuwachsprämie

Für Klein- und Mittelunternehmen wurde im Rahmen eines Maßnahmenpaketes eine neue Investitionszuwachsprämie beschlossen. Mit dieser Förderaktion soll ein Anreiz für Unternehmerinvestitionen geschaffen werden.

Gefördert werden können physische oder juristische Personen sowie sonstige Gesellschaften des Handelsrechtes, die ein gewerbliches Unternehmen selbstständig betreiben. Auch Mitglieder der Wirtschaftskammer bzw. der Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten können in den Genuss dieser Förderung kommen.

Was wird gefördert?

Neuinvestitionen in das abnutzbare Anlagevermögen in einer Betriebsstätte in Österreich. Diese Neuinvestitionen müssen allerdings von bestimmter Qualität sein, wie zum Beispiel Ausweitung des Leistungsprogrammes oder Änderung des Produktionsprozesses und Ähnliches.
Nicht gefördert werden unter anderem der Ankauf von Fahrzeugen, Grundstücken, Finanzanlagen und Personalkosten

Art und Umfang der Förderung

Bei Kleinst- und Kleinunternehmen wird ein Investitionszuwachs von zumindest € 50.000,00 bis € 450.000,00 mit einem Zuschuss bis zu 15 % gefördert und für Mittlere Unternehmen beträgt der Zuschuss bis zu 10 % des Investitionszuwachses von zumindest € 100.000,00 bis zu € 750.000,00.
Zur Berechnung wird der Durchschnitt der Investitionen der letzten 3 Jahre herangezogen. Unternehmen, die zur Berechnung des Durchschnittes nicht drei Jahresabschlüsse, welche jeweils 12 Monate umfassen müssen, heranziehen können, sind nicht förderbar. Die Auszahlung des Zuschusses erfolgt als Einmalbetrag.
Die Einreichung des Antrages muss vor Durchführungsbeginn des Projektes erfolgen. Abgewickelt werden die Förderungen über die Austria Wirtschaftsservice GmbH (aws) oder für Betriebe der Tourismus- und Freizeitwirtschaft über die Österreichische Hotel- und Tourismusbank GmbH (ÖHT).